Portal Foren-Übersicht Mantis - Bug Posting hier! Online Cata Online WotlK PvP BG Statistik PvP Arena Statistik
Mashiro
Administrator
Mashiro
Administrator
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 795
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 10:12
Wohnort: Helpsen
Online
Mashiro

Changelog - Dezember 2023

Beitragvon Mashiro » Mo 11. Dez 2023, 18:18

Die nachfolgend genannten Änderungen sind ab dem 12.12.2023 ca.04:30 Uhr aktiv.


  • Gebiete
    • Verlorene Inseln
      • Die Verlorenen Inseln haben eine komplette Überarbeitung erhalten. Damit sollten diverse Probleme mit Quests, Phasen oder ähnliches behoben sein. Sollten dennoch Fehler vorkommen, so meldet diese bitte im Mantis oder Ingame über "Bug Melden"
  • Allgemein
    • Wut Erzeugung
      • Die Wuterzeugung durch automatische Angriffe und erlittenen Schaden wurde überarbeitet und hat diverse fehlende Mechaniken integriert:

        Die erzeugte Wut durch automatische Angriffe verwendet nun das Grundangriffstempo der Waffe, statt dem finalen Angriffstempos des Kriegers. Dies sorgt dafür, dass ein erhöhtes Angriffstempo (z.B. durch Tempowertung) die erzeugte Wutmenge nicht mehr verringert. Die Bärengestalt des Druiden verwendet das Standardangriffstempo der Bärengestalt, das sich auf 2,5 Sekunden bezieht. Entsprechend erzeugen Nahkampfangriffe des Druiden nun immer 16 Wut.

        Die erzeugte Wut durch erlittenen Schaden wurde ebenfalls überarbeitet. Es gab wiederholt Beschwerden, dass angeblich keine Wut beim erleiden von Schaden generiert wurde. Dies stimmt nur halb, denn tatsächlich wurde Wut berechnet, die Menge war nur so gering, dass sie auf 0 abgerundet wurde. Seit patch 4.0 ist die Wuterzeugung durch erlittenen Schaden normalisiert. Das bedeutet, dass der erlittene Schaden gegen einen internen Wert und den maximalen Lebenspunkten des Bären/Kriegers verrechnet wird. Je mehr Leben ihr also habt, umso mehr Schaden müsst ihr erleiden, um eine höhere Wutmenge zu erzeugen. Da viele Gegner in der offenen Welt allerdings unfassbar wenig Schaden verursachen, fiel der berechnete Wert unter die Schwelle von 1 (z.B. 0,8115 Wut) und wurde abgerundet. Dies wird nicht mehr passieren und erlittener Schaden wird auf ein Minimum von einem Wutpunkt aufgerundet.

        Darüber hinaus wurde eine weitere fehlende Mechanik eingebaut. Seit Patch 4.0 wird der Originalschaden des Angriffs gegen den Krieger als Wert für die Wutberechnung verwendet, ungeachtet davon, ob der Angriff geblockt oder parriert wurde. Diese Mechanik war nur zum Teil implementiert und dem wurde nun Abhilfe geschaffen. Das heißt, dass Rüstung, Blocken, Parrieren und Absorbtionseffekte die erzeugte Wutmenge nicht mehr beeinflussen und den vollen Wutbetrag erzeugen.

      • Unterm Strich bedeutet dies: mehr Wut für alle. Ihr solltet echt mal einen Kreativworkshop besuchen und eure Wutprobleme in den Griff bekommen...
Ich habe keine Angst vorm Sterben! Ich habe nur Angst, ich habe nicht genug gelebt!
Tenohira koboreochiyuku namida iro no hanabira
てのひらこぼれおちゆくなみだいろの花びら

khaoz
khaoz
Neuling
Beiträge: 42
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 18:48
Wohnort: Oberbayern
khaoz

Re: Changelog - Dezember 2023

Beitragvon khaoz » Do 14. Dez 2023, 11:31

Mashiro hat geschrieben:Dies stimmt nur halb, denn tatsächlich wurde Wut berechnet, die Menge war nur so gering, dass sie auf 0 abgerundet wurde. Seit patch 4.0 ist die Wuterzeugung durch erlittenen Schaden normalisiert. Das bedeutet, dass der erlittene Schaden gegen einen internen Wert und den maximalen Lebenspunkten des Bären/Kriegers verrechnet wird. Je mehr Leben ihr also habt, umso mehr Schaden müsst ihr erleiden, um eine höhere Wutmenge zu erzeugen.



Das kann man ja als normaler Spieler auch gut unterscheiden, ob man jetzt 0 Wut bekommt oder 0,3, was auf 0 abgerundet wird :)

Zum Thema Wutkontrolle empfehle ich einen Boxsack oder eine Mauer :banghead:
Wer immer nur das tut, was er bereits kann - wird auch immer nur das bleiben, was er bereits ist.

Anmelden  •  Registrieren