Portal Foren-Übersicht Mantis - Bug Posting hier! Online Übersicht PvP BG Statistik PvP Arena Statistik
WayneNerd
WayneNerd
‹ Zug und Zwang ›
Neuling
Gilde: Zug und Zwang
Beiträge: 14
Registriert: Di 9. Apr 2019, 22:22
Wohnort: Oberfranken
WayneNerd

Raidtagebuch

Beitragvon WayneNerd » Mo 7. Okt 2019, 18:13

Sinn des Raidtagebuches ist, dass Dudes und Dudettes, die sich für unseren kleinen, aber hübschen Server interessieren und Raidinteresse mitbringen, sehen, welche Raids und in welchen Abständen bei uns laufen :) In der Hoffnung, dass neue Spieler, die denken, das hier nichts geht, sehen das auch hier raids regelmäßig möglich sind bzw regelmäßig mit 1-2 Personen mehr möglich wären. :3

P.S: ich möchte nochmal auf unseren Discord verweißen, in dem wir grundsätzlich uns zu Raids verabreden. Es können aber auch Fragen zwecks Client und Quests gestellt werden, ist also somit ein nützliches Tool für vielerlei Sachen !

Hier der Code zum direkt eingeben : discord.gg/eHDCVZF
Zuletzt geändert von WayneNerd am So 13. Okt 2019, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.

WayneNerd
WayneNerd
‹ Zug und Zwang ›
Neuling
Gilde: Zug und Zwang
Beiträge: 14
Registriert: Di 9. Apr 2019, 22:22
Wohnort: Oberfranken
WayneNerd

Re: Raidtagebuch

Beitragvon WayneNerd » Mo 7. Okt 2019, 18:24

Waren Samstags mit 10(zwischendurch 9) Personen ab 20 Uhr in der Bastion des Zwielichts und haben innehralb circa einer Stunde den raid bis Cho'gall durchgelegt. Da an diesem Abend noch ein Dev da war, haben wir im Anschluss erstmal das Omnitron-System gelegt und danach für den Dev noch ein paar mal Magmaul angehaun, da es noch den ein oder anderen Schönheitsfehler gibt. Um 22 Uhr war dann Schluss und in freundlicher Atmosphäre verabschiedete man sich und freute sich auf den darauffolgenden Sonntag. ^^

Am Sonntag hatten wir eine schlagkräftige Truppe an Bord und sind Bastion des Zwielichts im HC-Mode gegangen, Halfus lag hier im Firsttry, Theralion und Valiona nach kurzen Laggs eines Spielers im zweiten Try (was sicherlich nicht allzuschlecht ist, Glückwunsch nochmal an unseren Jäger zu seiner neuen Armbrust!). Nach 4 Wipes am Rat und im Bewusstsein, dass das Raidsetup dafür nicht ideal ist, einigte man sich zügig darauf die NH-Pechschwingenabstieg-ID von Samstag fortzuführen. Hier lag jeder Boss First-Try und da noch bis 22:15 Zeit war entschloss man sich Thron der 4 Winde NH zu gehen, wobei wir hier auch auf keine großen Probleme stießen. :cool:

Alles in allem ein sehr gelungener Abend und viele neue Teile auch für den Progress für Rat HC :-D

WayneNerd
WayneNerd
‹ Zug und Zwang ›
Neuling
Gilde: Zug und Zwang
Beiträge: 14
Registriert: Di 9. Apr 2019, 22:22
Wohnort: Oberfranken
WayneNerd

Re: Raidtagebuch

Beitragvon WayneNerd » So 13. Okt 2019, 15:59

Am Mittwoch starteten wir mit 10 Personen für eine fixe Runde Bastion des Zwielichts im NH-Modus :) Halfus sowie Theralion/Valiona gingen ohne größere Verzögerungen von statten. Da wir beim Rat leider zweimal gewiped sind (aus eigenem Verschulden) und der Boss sich danach verbuggt hatte, einigte man sich auf eine fixe Runde Thron der vier Winde, hier allerdings nurnoch mit 9 Leuten, da Khaoz zwecks Zeitmangel leider gehen musste. Wir konnten dank Janni (Zyrconia) wieder auf 10 Mann/Frau auffüllen und den Raid letztendlich legen, auch wenn beim ersten Boss 3 Versuche nötig waren. Nichtsdesotrotz ein gelungener Abend, da so ziemlich jegliches Gear noch benötigt wurde. Die BoT-ID kann nach einem Serverdown weitergeführt werden, da der Boss dann resetet. Im Anhang ein Bild unserer Member, die von Anfang an dabei waren ^-^, nochmal danke fürs mitlaufen.

Bild

Da die Baradinfestung wegen Tsunamiwarnungen in Japan geschlossen waren und erst seit Samstag wieder betretbar waren, haben wir gleich Samstag abends die Baradinfestung betreten und Aragloth first-try ohne Probleme gelegt. Gedroppt war leider Schamanenloot und es war keiner anwesend /: die Tapferkeitspunkte kann trotzdem sicher jeder zum Equip kaufen gebrauchen :3 .

khaoz
khaoz
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 19:48
khaoz

Re: Raidtagebuch

Beitragvon khaoz » Mo 28. Okt 2019, 07:51

Samstag 26.10.2019, Sturmwind

Nach dem Genuss diverser geschmackvoller Alkoholika trafen einige mutige Recken den Entschluss, erneut gegen die finsteren Mächte auszuziehen, die Azeroth seit langem tyrannisierten.
Mit Unterstützung der besten Kämpfer der Horde, welche das Wohl der Völker über den ewigen Zwist der Fraktionen stellten, begannen sie systematisch, die Katakomben zu säubern, in denen sie die Feinde vermuteten.

Zuerst waren die düsteren Gänge unterhalb der Baradinfestung an der Reihe, in denen der machthungrige Argaloth sein Unwesen trieb. Trotz seiner Gerissenheit und Macht, konnte er nur kurz gegen die zehn Krieger bestehen und fiel unter ihren tobenden Klingen.

Gestärkt durch den Erfolg zogen die Helden in den feurigen Pechschwingenabstieg, um weiter unter den Dienern des Todes zu wüten. Zuerst fiel ihnen Magmaul zum Opfer, der sich tapfer wehrte und vielen Kämpfern den Tod brachte. Ein ums andere mal mussten sich die Zehn zurück ziehen und ihre Taktik überdenken, bis sie den Wurm endlich besiegen konnten.
Daraufhin folgte ein erbitterter Kampf gegen das Omnotron-Verteidigungssystem. Die Höllenmaschinen der Dunkeleisenzwerge versuchten nun, die Angreifer mit hinterhältigen Tricks und bösartigen Flüchen zu vernichten, doch konnten sie ihrem Mut und ihrer Kraft nicht stand halten.
Auch Maloriak der Giftmischer hatte trotz seiner Alchemiekenntnisse nicht den Hauch einer Chance.
Schimaeron hingegen gelang es, die vereinten Kräfte der Fraktionen mehrfach zurück zu schlagen, konnte aber sein endgültiges Schicksal nicht abwenden.
In einer Nebenkammer entdeckten die Zehn dann Atramedes, eine bedauernswerte Kreatur, der als Experiment 25463-D mit toxischen Salben das Augenlicht geraubt wurden. Auch er versuchte, seinem Meister zu gehorchen und die Eindringlinge zu vernichten, konnte aber letzten Endes von seiner bedauernswerten Existenz erlöst werden.

Obgleich die Klingen der Recken schon schartig wurden, brachen sie dennoch zu ihrem letzten Ziel auf.
Weit im Süden Uldums trieben noch das Konklave des Windes und Al´Akir ihr Unwesen.
Zuerst sah es so aus, als hätten die Kämpfer im Pechschwingenabstieg schon zu viel ihrer Kraft aufgebraucht und seien müde, weshalb den Anshal, Rohash und Nezir anfänglich die Oberhand gewannen. Doch wo Kraft und Ausdauer an ihre Grenzen kommen, helfen oftmals ein paar mehr Watt im Oberstübchen.

Letztenendes war der Weg zu Al´Akir frei und nachdem dieser mit einer spielerischen Leichtigkeit aus dem Weg geräumt war, konnten die zehn Kämpfer endlich zurück in ihr Gasthaus, um sich erneut den lokalen Spezialitäten an Alkoholika zu widmen.


Raiddauer: 20:30 Uhr - 23:00 Uhr
Abstauber des Tages: Dimitri, der von fast jedem Boss etwas bekam. GZ dazu


so far

lg

KJ
Wer immer nur das tut, was er bereits kann - wird auch immer nur das bleiben, was er bereits ist.

WayneNerd
WayneNerd
‹ Zug und Zwang ›
Neuling
Gilde: Zug und Zwang
Beiträge: 14
Registriert: Di 9. Apr 2019, 22:22
Wohnort: Oberfranken
WayneNerd

Re: Raidtagebuch

Beitragvon WayneNerd » Do 14. Nov 2019, 23:57

So nach etwas längerer Zeit mal wieder ein Eintrag von mir :D sorry für die viele Inaktivität im Forum , ist einfach nicht viel neues passiert. Zu Erwähnen ist aber !!!!! Wir haben atm in jedem Raid den wir gemacht haben mindestens 9 Leute gefunden und sonst waren alle Raids auch mit teilweise vielen Neulingen immer sehr gut gefüllt :3 Heute waren wir Bara+ Bot Halfus HC sowie die Drachenzwillinge und den Rat im nh , gedroppt ist mega guter Shit, Arions Krone zum Beispiel zu nennen. Alles wurde gebraucht, außerdem ist richtig viel Trash gedroppt ^.^ wer was spezielles sucht, darf sich gern bei mir melden, wir haben viel im Angebot (über Bezahlung wird man sich sicher einig *ranschmieg) !

Hier nochmal ein großes Danke an Buttons, dass er Nefarian gedevt hat und endlich Psa im nh abschließbar ist <333333 Darauf hat sich die kleine, aber feine Community schon seit Tagen gefreut und dementsprechend genervt (Ich an vorderster Front :devil: *hust) :P

Wichtige Anmerkung noch !!!!!!! wir haben am Samstag vor 2 Wochen im 25er Bot mit 19 Leuten Halfus sowie Theralion und Valiona im nh gelegt ! falls Leute sich fragen ob es sich lohnt hier zu spielen :3 hier nochmal Werbung für unseren Discord um immer auf dem neusten Stand zu sein ( https://discord.gg/mzYBct ) . Wenn wir noch 2-3 mehr leute gewesen wären, wär der Rat sicher auch gelegen , ihr seht somit ihr könnt den Unterschied machen :cool: deswegen lohnt es sich sicher hier zu spielen.

Schönen Gruß noch an alle Heidschnuckn da draußen und n gutes Leveln und nen erfolgreichen Drop ^-^

P.S: mit nicht neues meine ich nicht, dass keine Raid gegangen sind ! es waren ahlt die üblichen runs ohne großen Nennwert, werd mich aber die Tage mal wieder bissl ranhalten von unseren Abenteuern im Kampf gegen das Zwielicht zu erzählen :-D

khaoz
khaoz
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 19:48
khaoz

Re: Raidtagebuch

Beitragvon khaoz » Fr 15. Nov 2019, 23:40

Weil einige am heutigen Freitag nichts besseres zu tun hatten, die Frauen nicht wollten oder das Bier und der Met schal waren, haben sich kurz nach 20 Uhr 10 verrückte WOW-Süchtige getroffen, um sich der neuen Herausforderung zu stellen, die diese Woche eingestellt wurde: Nefarian, der Endboss im Pechschwingenabstieg.

Nach kurzem Vorgeplänkel mit den anderen Halunken, konnten sie sich endlich der blutigen Schlacht gegen den Herrn des Schwarzfels widmen. Anfangs strauchelten sie an der Taktik, mal war zu viel Schaden im Raum, mal zu wenig. Der Heal kam des Öfteren ins Schwitzen und die Tanks waren sich uneins.

Doch nachdem sie einige Male den feurig heißen Steinboden geküsst hatten, gelang es ihnen schließlich, den Boss in die dritte Phase zu prügeln. Auch hier zeigte er sich widerspenstig und forderte noch ein paar Opfer, doch nach insgesamt 7 Versuchen lag er dann erschlagen in seinem Blute.

Die Tanks:
- Bugtroll
- Faleen
- Mele

Die Healer:
- Irion
- Ann

Die RDDs:
- Special
- Cyberflame
- Paktor

Melees:
- Bruce
- Khaozwolf

:yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :yahoo: :yahoo: :yahoo: :yahoo:

Bild


So far

Lg

KJ

PS: Irgendwann lerne ich es, erst Schaden zu machen, wenn der Tank save die Aggro hat. Aber bei roten Lebensbalken kann ich so schwer widerstehen :devil: :devil:
Wer immer nur das tut, was er bereits kann - wird auch immer nur das bleiben, was er bereits ist.

cron

Anmelden  •  Registrieren